about

über dieses Projekt

tillmann_07_40.png

talking_photobooks

extrovertiert im Gespräch die expressive Qualität von Büchern

talking_photobooks Extroverts the expressive quality of books through discussion.

 

Das extrovertierte Buch entsteht im Teilen des Gebrauchs von Büchern. Im gemeinsamen Gespräch über Form und Inhalt, Herkunft und aktuellen Kontext, individuelle Wahrnehmung und gesellschaftliche Wirkung wird ein Buch zum populären Medium, erreicht möglicherweise sogar Popularität – es schafft Öffentlichkeit.

The extroverted book emerges from the shared use of books. In the collective conversation about form and content, origin and current context, individual perception and social impact, a book becomes a popular medium, and might even become popular – it creates public attention.

 

Lesen und Betrachten sind introvertierte Praktiken. Trotzdem werden Texte und Bilder immer wieder extrovertiert: im Vorlesen, Beschreiben, Aufführen oder auch im darüber Diskutieren. Wir sind deshalb von vielen Formen des Extrovertierens von Büchern umgeben. talking_photobooks fügt diesen Formen eine weitere hinzu, nämlich die filmische Dokumentation von Gesprächen. talking_photobooks versammelt jeweils zwei LeserInnen, die mit unterschiedlichen Expertisen, Zugängen und Interessen über Stadt und Fotobuch sprechen.

Eine der LeserInnen bin ich, Alexa Färber. Ich bin Professorin für Stadtanthropologie und Ethnographie an der HafenCity Universität Hamburg.
talking_photobooks ist eine Seite, mit der ich der Anziehungskraft und Wirkmacht von Fotobüchern und der Frage nach der Greifbarkeit der Stadt nachgehe. Das Format gefilmter Gespräche über Fotobücher habe ich zum ersten Mal in der Ausstellung "Eyes on Paris" (Deichtorhallen Hamburg, 2012) gesehen. Ein Format, das meine Kolleginnen Cécile Cluny, Sonja Preißing und ich anschließend auf researchingacity.com ausprobiert haben und das ich mit talking_photobooks ab 2017 weiterführe.

Im ersten Kapitel von talking_photobooks finden sich Gespräche mit KollegInnen und ehemaligen Studierenden von Silke Göttsch (Kiel), deren Emeritierung wir zum Anlass genommen haben, ihre Forschungen zu populären Bildmedien und kulturelle Vorstellungen vom Norden am Gegenstand Stadtfotobuch zu reflektieren. Wolfgang Kaschuba, Lisa Kosok, Janina Kriszio, Thomas Overdick und Doris Tillmann haben mit mir über Stadtfotobücher von Willy Römer, John Holler/Germin/Gustav Werbeck/Harald Zoch, Herlinde Koelbl, Theodor Möller und Peter Cornelius gesprochen.

 

 

 

further chapters will gradually be added to TALKING_PHOTOBOOKS.

Reading and looking at are introverted practices. And yet texts and images are repeatedly extroverted: by being read aloud, described, performed or discussed. We are surrounded by many formats for extroverting books. talking_photobooks adds another: the filmed documentation of conversations. For each discussion, talking_photobooks brings together two readers who discuss the city and the photo book with differing expertise, perspectives and interests. 

I’m one of the readers, Alexa Färber, Professor of Urban Anthropology and Ethnography at HafenCity University Hamburg. talking_photobooks is a website in which I explore the attraction and power of photo books and the tangibility of the city. I first saw the format of filmed conversations about photo books in the exhibition “Eyes on Paris” (Deichtorhallen Hamburg, 2012). With my colleagues Cécile Cluny and Sonja Preißing, I subsequently tried this dynamic at researchingacity.com, and, as of 2017, I’m continuing it with talking_photobooks.

The first chapter of talking_photobooks contains conversations with colleagues and former students of Silke Göttsch (Kiel), whose retirement provided the occasion to reflect on her research into popular visual media and cultural perceptions of the North by using city photo books as objects. Wolfgang Kaschuba, Lisa Kosok, Janina Kriszio, Thomas Overdick, Doris Tillmann and I discussed city photo books by Willy Römer, John Holler/Germin/Gustav Werbeck/Harald Zoch, Herlinde Koelbl, Theodor Möller and Peter Cornelius.

 

 

 
 
Kosok

Welches Stadtfoto-buch würde sich Ihrer Meinung nach für ein Gespräch eignen?


Submit a book!

Schlagen Sie ein Buch oder eine/n Gesprächspartner/in vor. Submit a book! (You may also write in English ou en français).

 
 

Name *
Name

Team

Alexa Färber: Konzept & Gespräche

Melcher Ruhkopf: Kamera & Fotografie

Lisa Noel: Ton & Fotografie

Melanie Giza: betreuung website & CMS

TOM GENRICH: ENGLISH TRANSLATION

 

 

 

Impressum

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz(TMG)und Verantwortlich für den Inhalt ist gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

PROF. DR. Alexa Färber HAFENCITY UNIVERSITÄT HAMBURG, ÜBERSEEALLEE 16, DE-20457 HAMBURG, 

alexa.faerber [@] hcu-hamburg.de